Testbericht: Gina Blonde


Nach einer etwas längeren Verschnaufpause melden wir uns mit einem neuen Bericht zurück. Dieses Mal haben wir freundlicherweise von Gina Blonde Zugriff zu ihrer Internetseite erhalten, welche sich in den letzten Monaten immer öfters mit der Ballonfetisch-Thematik befasst hat. Wir haben unsere Freizeit dazu genutzt, ihren Internetauftritt nach Herz und Nieren zu überprüfen.

Übersicht: Sobald man die Internetseite betritt, erfährt man am oberen Bildschirmrand direkt alle wichtigen Optionen. Im News-Bereich erfährt man alles Wichtige über angekündigte Veranstaltungen, welche die berühmte Erotikdarstellerin ausrichtet. Unter dem zweiten Menüpunkt erhält ein jeder Besucher viele interessante Informationen, wie Gina Blonde dazu kam an pornografischen Produktionen teilzunehmen, sich ihre Karriere entwickelt hat und was sie persönlich auszeichnet. In der Gangbang-Sektion ist es möglich, sich für einen Gangbang mit Gina zu bewerben – dies ist keine Ironie und beschert der gut aussehenden Dame direkt einen Pluspunkt. Unter den Menüpunkten zu den Videos und Fotos wird man zu jeweils einer Unterseite weitergeleitet, wo die jeweiligen Medien chronologisch, gut übersichtlich und mit Bildern ausgestattet zur Schau gestellt werden. Hinter dem Begriff Livecam versteckt sich eine Seite, wo die Termine für die nächsten Live-Sendungen aufgeführt werden und mit welchem der facettenreichen Models man rechnen darf. Und unter dem Obergriff VIP-Bereich wird man zum Eingang des kostenpflichtigen Mitgliederbereich weitergeleitet.

Umfang: Das Angebot von Gina Blonde fällt sehr vielfältig aus. Bevor wir zum eigentlichen Schwerpunkt unseres Fetischs kommen sei gesagt, dass ihre Internetseite ein großes, abwechslungsreiches und pornografisches Spektrum aufweist. Da wären zum einen die herkömmlichen, aber sehr anregenden Sexszenen in Videoform. Dort wird Gina oder eine der anderen vielen, bewundernswerten Darstellerinnen von Männern oder vom gleichen Geschlecht lustvoll und hemmungslos zum Höhepunkt getrieben wird. Geschlechtsverkehr in der freien Natur findet man auf Gina Blondes Internetpräsenz genau so, wie der eine oder andere Gangbang. Seit einigen Monaten findet man auch immer öfters Video- und Bildmaterial zu unserem allseits beliebten Ballonfetisch. Unsere Lieblingsobjekte werden bei lustvollen Momenten aufgeblasen, auf ihnen während des Aktes geritten und ebenfalls auch zum Platzen gebracht. Es bleiben so gut wie keine Wünsche offen und laut Internetangaben wächst derzeit das Interesse an ihren Videos. Wir dürfen uns in den nächsten Wochen und Monaten mit großer Sicherheit an vielen weiteren Inhalten mit Luftballons erfreuen. Die Videos mit Ballonfetisch-Inhalten sind 25 bis 230 Megabyte groß und sind somit auch schnell für alle, mit einer kleinen Internetbandbreite zu erreichen. Die Spieldauer der einzelnen Clips beträgt zwischen vier und zehn Minuten.

Qualität: Während andere Internetangebote mit hoch aufgelösten Videos punkten, wird meistens größerer Wert auf Quantität statt Qualität gelegt. Dabei vergessen viele, dass Pornografie auch eine Kunst ist, weshalb diese Videos oftmals an Glaubhaftigkeit verlieren. Nicht so bei Gina Blonde und ihren Freundinnen. Uns wird Natürlichkeit in ihrer besten Form geboten, welche wir in der heutigen Zeit nicht sehr oft zu Gesicht bekommen. Die Darsteller sind jederzeit dazu bereit, Höchstleistungen aufzustellen. Egal ob es sich dabei um das kraft- und wundervolle Aufblasen eines großen Luftballons handelt und die Erregung der jeweiligen Darstellerin zu sehen ist oder Gina auf einem Ballon liegend mit wunderschönen Schreien zur Ekstase getrieben wird. Die Rechnung geht auf und das Konzept funktioniert. Wir sind zuversichtlich, dass sich das Angebot mit Ballonfetischinhalten in Zukunft erweitern wird – wenn die Videos wie bisher auch immer schön abwechslungsreich bleiben, gibt es an der Qualität wahrlich nichts auszusetzen.

Wir meinen: Wöchentlich stolpern wir über die eine oder andere Bezahlseite in den grenzenlosen Weiten des Internets, welche meistens aus langweiliger Standardkost besteht. Oftmals muss man stundenlang suchen, bis man ein passendes auf sich selbst zu geschneidertes Angebot auf dem Markt gefunden hat. Als wir auf Gina Blondes Internetseite aufmerksam geworden sind, waren wir allerdings sofort angetan. Die Fotografien waren viel versprechend und haben beim Eintritt in den Mitgliederbereich nicht an Charme und Eleganz verloren. Es ist etwas völlig anderes, eine der netten Damen beim Geschlechtsakt zu bewundern, ohne dass es übertrieben oder aufgesetzt wirkt. Man merkt jeder der Darstellerinnen wahrlich an, dass sie Spaß an ihrer Arbeit mit Gina Blonde haben. Man findet selten dermaßen natürlich wirkende Frauen in pornografischen Produktionen, welche sich dann auch noch positiv auf das Gesamtbild auswirken. Ein weiterer Pluspunkt, den wir während unserer Testphase ausmachen konnten, sind die vielfältigen Bezahlmöglichkeiten. Beispielsweise ist es auch möglich, via Lastschriftverfahren zu bezahlen. Das sonst für Bezahlseiten unabdingbare Anschaffen einer Kreditkarte entfällt somit – praktisch! Das Angebot ist für jeden Looner geeignet, der kein Problem damit hat, dass das Angebot sich ebenfalls der Pornografie widmet. Wir können die Internetseite bedenkenlos weiter empfehlen.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s